FAQ
FAQ

Auf unserer FAQ-Seite beantworten wir häufig gestellte Fragen.

Scroll

Brunnenwasseraufbereitung

Unabhängige Wasserversorgung aus einem eigenen Brunnen liegt voll im Trend und macht Sinn bei steigenden Trinkwasserpreisen. Doch Vorsicht! Kaum ein Brunnen liefert Wasser, welches den Anforderungen der Trinkwasserverordnung entspricht oder für Brauchwasser im Garten geeignet ist. Eine Wasseraufbereitungsanlage muss nicht teuer sein. Die Planung und Auslegung sollten Sie einem Fachmann überlassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

 


Das benötigen Sie vor einer Beratung und Anfrage zur Brunnenwasseraufbereitung

  • Detaillierte Wasseranalyse, inkl. pH-Wert
    Unter dieser Voraussetzung kann man erst beurteilen, welche Wasserwerte gesenkt werden müssen und welche für Sie die optimale Wasseraufbereitungsanlage darstellt.
    Beachten Sie bitte, dass eine Analyse eine Momentaufnahme darstellt und die Wasserwerte immer schwanken können. Schon allein der Klimawandel und die damit verbundenen niedrigen Regenmengen erhöhen die letzten Jahre stetig die Wasserinhaltsstoffe. Deshalb sollte die wasseranalytische Überprüfung des Brunnenwassers mindestens einmal pro Jahr, je nach Nutzung, überprüft werden.
     
  • Maximale Durchflussmenge in m³/h oder l/min
    Als Anhaltswert kann man pro Armatur/Schlauch mit ca. 15 l/min bis 20 l/min rechnen.
     
  • Maximale Fördermenge der Brunnenwasserpumpe
    Die Wasseraufbereitungsanlagen müssen rückgespült werden. Die benötigte Rückspülleistung ist immer höher, als die zuvor ermittelte max. Durchflussmenge.
     
  • Aufstellort
    Die Anlagen sind immer frostfrei zu installieren oder müssen im Winter außer Betrieb genommen werden.
Die Wasseranalyse ist die Basis der Brunnenwasseraufbereitung
Die Wasseranalyse ist die Basis der Brunnenwasseraufbereitung



Welche Anlagen eignen sich zur Brunnenwasseraufbereitung?

Kiesfilteranlagen

Kiesfilteranlagen sind einfache, robuste Partikelfilter, die aber auch durch den Filterkuchen weitaus mehr leisten könne. Ist eine Belüftung des Brunnenwassers vorhanden, werden die gelösten Eisen- und Manganverbindungen vor dem Filter oxidiert und können über den Kiesfilter abfiltriert werden. Es muss mit einer Einfahrphase gerechnet werden, da sich im Filter erst ein Filterkuchen mit Mangandioxid und Bakterien aufbaut. Ebenso entfernt der Kiesfilter alle Grob- und Feinpartikel bis 10 µm. Diese Anlagen werden überwiegend in der Industrie, bei großen Leistungen zur Brunnenwasseraufbereitung, eingesetzt und erfordern eine genaue Auslegung der Dimensionen und der Rückspülmengen und -zeiten.

Wichtiger Hinweis zur Belüftung von Kiesfilteranlagen
Aufgrund der Fließrichtung im Filter von oben nach unten, kann die Luft sich im Behälter sammeln und somit die Funktion beeinträchtigen. Man kann sich einfach eine Luftblase im Behälter vorstellen, die Verhindert, dass Rohwasser über das Kiesbett fließt. Die Luft entweicht nur beim Rückspülen oder beim Einsatz eines Entlüftungsventils am Drucktank. Allerdings müssen bei Anlagen mit Zentralsteuerventil die Ventile immer am obersten Punkt der Zuleitung (Verrohrung) installiert sein.

Die Häufigsten Anwendungen sind:

  • Gartenbewässerung bei geringen Eisen- und Manganwerten
  • Vorfiltration
  • Partikelfiltration
  • Kreislaufwasser Filtration in Pools
  • Eisen und Manganentfernung in Kombination mit einer Belüftung oder wenn das Wasser nur oxidiertes Eisen und Mangan enthält
Kiesfilter zur Brunnenwasseraufbereitung
Kiesfilter zur Brunnenwasseraufbereitung



Birm Anlagen

Birm Anlagen werden zur Eisen- und Manganentfernung verwendet. Überwiegend werden diese Anlagen bei Brunnen mit Tiefen von bis zu 8 m verwendet, da hier noch gelöster Sauerstoff im Wasser vorhanden ist. Bei Tiefbrunnen muss der gelöste Sauerstoff ermittelt werden (1 mg/l Fe benötigt ca. 0,15 mg/l O2) wenn der Einsatz der Filtertechnik geplant ist. Birm wirkt als unlöslicher Katalysator zur Verstärkung der Reaktion zwischen gelöstem Sauerstoff und den Eisen Verbindungen.
Der pH-Wert muss > 6,8 sein, um die Funktion zu gewährleisten.

Der Vorteil dieser Anlagentechnik liegt darin, dass nur ein Rückspülen zur Reinigung erforderlich ist, und keine Chemikalien oder Sauerstoffzugabe (Oxidation) benötigt wwerden. Auch der geringe Abriebverlust des Birm-Materials garantiert eine lange Funktion ohne, dass eine regelmäßige Überprüfung, notwendig ist.

Die Häufigsten Anwendungen sind:

  • Gartenbewässerung
  • Brauchwassergewinnung für Toiletten
  • Wasser zum Pool füllen
  • Allgemeine Brauchwassererzeugung
Brunnenschacht
Brunnenschacht



Greensand Anlagen

Greensand Anlagen sind für höhere Eisen und Manganwerte in Ihrem Brunnenwasser geeignet. Ebenso eignet sich der Einsatz in Tiefbrunnen wo der gelöste Sauerstoff fehlt. Der pH-Wert sollte über 6,2 liegen. Das mit Mangandioxid (MnO2) beschichtete Filtermaterial Greensand dient als Katalysator und wird mit Kaliumpermanganat (KMnO4) nach einer definierten Kapazität regeneriert. Die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung können somit sicher eingehalten werden.

Zur Rückspülung und Regeneration wird Brunnenwasser und Kaliumpermanganat benötigt. Der Umgang mit Kaliumpermanganat ist nicht ungefährlich und das KMNO4 muss regelmäßig nachgefüllt werden.
Hier finden Sie das Sicherheitsdatenblatt für Kaliumpermanganat.

Die Häufigsten Anwendungen sind:

  • Trinkwasseraufbereitung aus Brunnenwasser
  • Prozesswasseraufbereitung aus Brunnenwasser bei kleineren Leistungsbedarfen
  • Brunnenwasseraufbereitung bei hohen Eisen- und Mangangehalten
  • Brunnenwasseraufbereitung bei Tiefbrunnen
Brunnenbau zur Brunnenwassernutzung
Brunnenbau zur Brunnenwassernutzung



Ecomix Anlagen

Ecomix Analgen sind Filter mit einer Mischung aus Ionenaustauscher- und Absorbermaterial. Sie vereinen viele Aufbereitungsschritte in einem Filter und benötigen nur Salztabletten und Brunnenwasser, zur Rückspülung und Regeneration. Besonders Grundwässer aus Tiefbrunnen enthalten wenig Sauerstoff und können neben Eisen- und Manganverbindungen organische Verunreinigungen enthalten. Häufig können diese org. Verbindungen durch Standardanlagen nicht weitgehend entfernt werden. Um einen Einsatz von Oxidationsmitteln zu vermeiden, kann man hier Ecomix Anlagen einsetzten.

Die Funktion dieser Anlagen ist durch Ionenaustausch, Adsorption, Katalyse und Kontakt-Koagulation sichergestellt. Der große Vorteil liegt auch darin, dass keine Belüftung notwendig ist.

Ecomix entfernt in einer Anlage:

  • Härte
  • Eisen
  • Mangan
  • natürlich vorkommende organische Verbindungen
  • Geruch von Ammonium und/oder H2S

Beachten Sie, dass das Wasser 0°dH nach der Anlage aufweist. Bitte prüfen sie bei einer Verwendung in ihrer Hausinstallation die Verträglichkeit mit ihren Rohrleitungen und Anlagen.

Die Häufigsten Anwendungen sind:

  • Trinkwasseraufbereitung aus Brunnenwasser
  • Prozesswasseraufbereitung aus Brunnenwasser
  • Brunnenwasseraufbereitung vor Membrananlagen wie Umkehrosmoseanlage oder Nanofiltration
  • Brunnenwasseraufbereitung bei Tiefbrunnen
  • Kühlwasseraufbereitung aus Brunnenwasser
Ecomix Anlage zur Brunnenwasseraufbereitung
Ecomix Anlage zur Brunnenwasseraufbereitung



In unserem Onlineshop können Sie die Anlagen kaufen und noch weitere Detailinformationen zur Berechnung der Verbrauchskosten, Preise und Funktion der einzelnen Anlagen entnehmen:

Kiesfilteranlagen

Birm Filteranlagen

Greensand Filteranlagen

Ecomix Filteranlagen

www.wasseraufbereitung-shop24.de
www.wasseraufbereitung-shop24.de



Begriffserklärung und weitere Informationen zur Brunnenwasseraufbereitung

Definition Tiefbrunnen

Als Tiefbrunnen wird ein Brunnen bezeichnet, bei dem die wasserführende Schicht erst in einer Tiefe von mehr als 8 Metern erreicht wird.

 

Trinkwasseranalyse

Hier finden sie die aktuellen Parameter

 

Krankheitserreger und gefährliche Stoffe im Brunnenwasser

  • Ammonium
  • Eisen
  • Mangan
  • Nitrat
  • Sulfat
  • Nitrit
  • E-Coli-Bakterien
  • Enterokokken
Begriffserklärung zur Brunnenwasseraufbereitung
Begriffserklärung zur Brunnenwasseraufbereitung



Drucken
Diese Website verwendet sog. Cookies für die Statistik zur Analyse und Verbesserung der Funktion. Bei weiterer Nutzung der Website, gehen wir von Ihrer stillschweigenden Einwilligung zur Nutzung von Cookies aus. Weitere Informationen auch in Bezug auf Ihr Widerspruchsrecht finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.