Umkehrosmoseanlagen für die Industrie

Umkehrosmoseanlagen Industrie -  Kompakt und individuell auf unsere Kundenwünsche angepasst

UO Anlage 8 m³/h mit EH Ventilautomatik
UO Anlage 8 m³/h mit EH Ventilautomatik

Wie funktioniert eine Umkehrosmoseanlage

Die Evolution ist der beste Ingenieur
Osmose ist ein Natürlicher Vorgang aus der Umwelt

Wie oft im Leben finden wir die besten Lösungen in der Natur. Haben Sie sich schon mal gefragt warum platzen Kirschen nach einem Regen am Baum auf?

Ganz einfach erklärt sich somit das Osmose Prinzip.
Das Wasser strebt immer den Ausgleich (Brownschen Molekularbewegung) von zwei getrennten Flüssigkeiten mit unterschiedlichen Salzgehalten an, die durch eine Membran getrennt sind.

Nehmen Sie das Beispiel von der Kirsche:
Wenn die Kirschen reif sind ist der Fruchtzuckeranteil sehr hoch in der Frucht. Trifft Regen auf die Kirsche diffundiert das Wasser mit einem geringen Salzgehalt durch die Haut (Membrane) der Kirsche in das innere, um die beiden Flüssigkeiten auszugleichen. Daher steigt der Druck in der Kirsche und sie platzt. In der Umkehrosmose Technik wird dieser Vorgang einfach umgedreht über einen technisch erzeugten Hochdruck.


Verfahrensbeschreibung einer Umkehrosmoseanlage

Beim Umkehrosmoseverfahren werden wässrige Lösungen unterschiedlicher Konzentration durch eine halbdurchlässige synthetische Membran getrennt. Der Notwendige Hochdruck auf der Rohwasserseite wird mit Druckerhöhungspumpen erzeugt. Der benötigte osmotische Druck steigt mit zunehmendem Konzentration des Rohwassers. Bei Trinkwasseranlagen werden zwischen 10 und 15 bar benötigt. Bei der Meerwasserentsalzung sind z.B. bis zu 80 bar notwendig. Es entsteht ein Vollentsalztes Wasser (VE Wasser) oder auch Permeat genannt, mit höchster Reinheit.

Bei den technischen Angaben ist die Ausbeute sehr wichtig. Die Ausbeute einer  Umkehrosmose ist das Verhältnis zwischen Permeat und Rohwasser. Je höher die Ausbeute ist, umso weniger Konzentrat (Abwasser) fällt an. Um Betriebskosten zu sparen ist eine hohe Ausbeute von Vorteil.

Das Auskristallisieren der gelösten Stoffe auf den Membranen muss verhindert werden. Hierzu muss das Rohwasser entsprechend aufbereitet werden und je nach Auslegung Konzentratrückführungen vorgesehen werden. Bei der Konzentrat Rückführung wird das Abwasser das durch die Umkehrosmoseanlage entsteht wieder vor die Pumpe geführt. Hiermit wird eine höhere Abströmung über die Umkehrosmose Membrane erreicht. Somit werden Schmutzpartikel besser abgespült und die Haltbarkeit der Membrane verlängert. Im Falle einer Verblockung sind Reinigungsverfahren möglich. Hierbei hängt der Erfolg aber immer vom Verschmutzungsgrad ab. Grundsätzlich sind die Membrane vor Härte, Chlor und Biologie zu schützen. Bei der Einspeisung mit Trinkwasser reicht meist eine Enthärtungsanlage oder eine Antiscalant Dosierung.

Weitere Informationen zur Umkehrosmoseanlage finden Sie hier.


Vorteile der Umkehrosmose Anlagen

Umkehrosmoseanlage Druckrohr

 

 

 

 

 

  • Schwermetallentfernung
  • Pestizide und Hormone werden entfrent
  • Medikamentenrückstände lassen sich mit einer Umkehrosmose Anlage auch restlos entfernen.
  • Ganz ohne Chemie und belastetes Abwasser
  • Einfache Technik

 

 

 

 

 

Ein weiterer Vorteil ist das die Membranen undurchlässig für Keime und Viren sind, die Membran stellt eine sogenannte Keimsperre da. Deshalb werden die Umkehrosmoseanlagen besonders häufig bei Hygienischen Prozessen eingesetzt. Weit verbreitet ist die Anwendung von UO Anlagen in Krankenhäusern, Laboren und Pharmaanwendungen.


UO Anlagen Technik

Umkehrosmose Technik

Kominierte Verfahrenstechnik zu den Industrie Umkehrosmoseanlagen

Nicht alle Stoffe lassen sich aber durch die Membrane zurückhalten. Zum Beispiel Kieselsäure, Gase und ein geringer Restsalzgehalt dringen durch die Membrane der Umkehrosmoseanlage und können somit in speziellen Anwendungen die Qualitätsvorgaben nicht erfüllen. Hierzu sind weiter Kombinationen möglich mit:

Wir beraten Sie gerne mit der optimalen Lösung für ihre Anwendung

 

Auslegung einer Umkehrosmose Anlage

Auslegung Umkehrosmoseanlage

Wasser ist nicht gleich Wasser.
Bei der Auslegung einer Umkehrosmoseanlage für die Industrie ist immer die Rohwasserqualität zu prüfen um die Membrane entsprechend auszulegen. Entsprechende Voraufbereitungsverfahren wie Enthärtung oder Komplexbildner wie Antiscalant sind notwendig. Schaller WTI führt die Berechnungen individuell für Ihre Anwendung durch. Im Zuge der Berechnung werden entsprechende Membrantypen ausgewählt um ein optimales Ergebnis für Qualität und lange Betriebsdauer der Anlage zu gewährleisten. Die durchdachte Anlagentechnik machen Schaller WTI Umkehrosmoseanlagen für sie zu einem betriebswirtschaftlich Gewinn und gewährleisten einen zuverlässige Anlagenbetrieb. Wir garantieren ihnen hochreines Wasser und damit eine konstante und hochwertige Versorgung ihrer Prozesse und Produkte.

 

Voraufbereitungsverfahren für den Betrieb einer Umkehrosmoseanlage

Das Rohwasser einer UO Anlage muss entsprechend aufbereitet werden. Grundsätzlich gilt für einen sicheren Betrieb und eine lange Lebensdauer der Membrane die Einhaltung der Trinkwassergrenzwerte. Zudem müssen die Härtebildner aus dem Rohwasser entfernt werden. Hierzu wird eine Enthärtungsanlage oder eine Antiscalant Dosierung eingesetzt. Speziell bei großen Umkehrosmoseanlagen werden Antiscalant Komplexbildner vor der Anlage zudosiert.
Antiscalant Produkte oder Enthärtungsanlagen erhalten sie auch in unserem Online Shop
► Onlineshop: www.wasseraufbereitung-shop24.de

 

Moderne Steuerungskonzepte

Steuerung Umkehrosmoseanlage 

Für eine hohe Wasserqualität setzen wir für unsere Anlagen auf hochwertige, intelligente Technologien. Die Bedienung der UO Anlagen ist für sie durchaus einfach. Wir haben die Anlagenteile auf Bedienfreundlichkeit und Zuverlässigkeit geprüft und ausgewählt. Wir bieten die Umkehrosmoseanlagen für Industrielle Anwendungen mit hochmodernen SPS Steuerung an. Die SPS Programme und Visualisierungen werden individuell auf sie abgestimmt. Somit lässt sich die UO-Anlage optimal in ihre Produktion einbinden und ermöglicht einen bedienerfreundlichen Betrieb.

Ebenso setzten wir moderne Kompaktsteuerungen ein. Die Programme der Steuerung sind optimal auf die Funktion und einfache Anwendungsprozesse abgestimmt. Hierdurch können die Investitionskosten gesenkt werden und Lieferzeiten verringert werden.

Durch digitale Überwachungs- und Steuerungstechnik gehören Umkehrosmose Anlagen zu einer der zuverlässigsten Wasseraufbereitungstechniken, die Betriebskosten einsparen und hochreines Wasser produzieren. In den Anlagen können nach Bedarf und Anforderung alle Parameter wie  Durchflussleistungen, Anlagendruck, Trockenlaufschutz, pH Wert und natürlich Leitfähigkeit  vollautomatisch überwacht werden.

 

Hochwertige Technik der UO Anlagen

Hochwertige Technik Umkehrosmoseanlage

  • Pumpen mit effizienten Motoren
  • hochwertige Messgeräte
  • Verrohrungsmaterial von Georg Fischer (PVC-U PN16 und V4A)
  • leichte Transportrahmen mit Stellfüßen
  • Günstige Vorfilter mit schneller Montage
  • Steuerschrank mit Hauptschalter und Motorabsicherungen
  • Armaturen und Ventile von Markenherstellern aus Deutschland

Diese Technik wird kompromisslos in unseren Umkehrosmoseanlagen für die Industrie verbaut
um eine zuverlässiges System und zufriedene Kunden zu erhalten.

 

Platzbedarf für die Installation einer Osmoseanlage