Chlor oder Ozon aus dem Wasser entfernen

Chlorentfernung | Entchlorung | Ozonentfernung | Entzonung

Aktivkohle eines Aktivkohlefilters
Aktivkohle eines Aktivkohlefilters

Oxidationsmittel aus dem Wasser entfernen

In Trinkwasserversorgungsnetzten werden immer häufiger Oxidationsmittel zur Entkeimung und Entfernung Organischer Belastung verwendet.

Eingesetzt werden hier in der Regel folgende Oxidationsmittel:

  • Chlor
  • Hypochlorit
  • Chlordioxid
  • Wasserstoffperoxid
  • Ozon

Die Oxidationsmittel werden immer so dossiert das ein mehr oder weniger Überschuss noch im Wasser vorhanden ist. Dies dient zur Sicherstellung der Wirkung und als Depotwirkung bis zum Endverbraucher.  Der Überschuss sollte vor Anlagen zur Wasseraufbereitung oder Trinkwasserverwendung wieder entfernt werden. Hierzu eignet sich besonders Aktivkohlefilter.

Bei der Auslegung sind besonders die Fließgeschwindigkeiten zu beachten. Bei einem freien Chlorgehalt von ca. 0,5 mg/l sollte die Anlage mit ca. 20 m/h betrieben werden. Ist eine Stoß Chlorung zu erwarten oder höhere Konzentrationen vorhanden werden die Filter auch mit geringeren Geschwindigkeiten gefahren.  


Aktivkohlefilteranlage mit Kreuzschaltung
Aktivkohlefilteranlage mit Kreuzschaltung

Rückspülung Aktivkohlefilter

Die Rückspülung der Filter ist sehr wichtig um Partikel und Organik von der Oberfläche zu beseitigen. Zudem wird auch eine Verbackung der Kohle vermieden die die Oberfläche erheblich verringern würde. In den Obersten Schicht (10 cm) werden ca. 50% der Konzentrationen des Oxidationsmittels  bereits entfernt.  Bei der Rückspülung wird die Aktivkohle aufgewirbelt und vermischt. Somit kann die Kapazität der Füllung optimal ausgenutzt werden. In der Regel wird eine Rückspülung 1-2 pro Woche durchgeführt.

Anlagenaufbau

Um eine sichere Anlage zu betreiben empfehlen wir immer 2 Filter nacheinander zu schalten. Der Durchbruch (Erschöpfung) ist nicht exakt zu berechnen und wird deshalb zwischen den Filtern in Reihenschaltung gemessen. Ist die Aktivkohle verbraucht wird diese ausgetauscht.

Anlagentechniken zur Oxidationsmittelentfernung:



TOP
TOP © 2018 Schaller WTI GmbH  •  Wassertechnische Industrieanlagen  •  Petersbergstr. 4  •  74909 Meckesheim  •  info@schaller-wti.de  •  Deutschland